Ein alter Traum ist wahr geworden, als wir uns mit meinem Mann entschieden,  unseren ersten Golden Retriever zu kaufen. Nach der Absprache mit dem Züchter fuhren wir an dem selben Tag aufgeregt ab, um einen Welf mitzunehmen.  Als wir ankamen, hatten wir noch die Möglichkeit, von mehreren Welfen zu wählen. Wir saßen zwischen die Welfe und bewunderten sie. Jeder Welf freute sich über uns natürlich sehr, es gab aber nur einen, der gegenüber mir hinsaß und sah mir tief in die Augen, wir saßen gegenüber einander einige Minuten lang, dann lief er weg, aber nach einigen Sekunden war er wieder dort an meinen Beinen und sah mich an, da war ich mir sicher, dass auch er mich wählte.  Danach hätten wir keinen anderen wählen können, so verbreiterte sich die Familie mit einem neuem Mitglied, mit Shiva, dem Golden Retriever. Das ist schon mehrere Jahre und seitdem  veränderte sich unser Leben völlig.  Wir besuchen mit Shiva die Hundeschule, seit er 3 Monate alt ist, wo wir nach dem Erlernen der Grundkenntnisse mit der Retriever spezifischen Bildung begonnen haben. Die Arbeit mit dem Retriever gefällt uns beiden so, dass diese Bildungsart zu unserer Leidenschaft wurde, was größtenteils auch unserem ausgezeichneten Lehrer zu verdanken ist.


Auf einer internationalen Ausstellung hat eine in Ungarn noch kaum bekannte Rasse, der Flat-Coated Retriever unsere Aufmerksamkeit erweckt. Diese Hunderasse hat uns sofort mit seinem überschäumenden Temperament und seiner Dienstbereitschaft verzaubert. Wir wussten bereits dann, dass wir einmal einen solchen Hund haben werden!


Als Shiva groß geworden ist, ist die Zeit angekommen, unseren größten Traum, unseren eigenen Kennel zu gründen, zu verwirklichen. Es war keine Frage, mit welcher Rasse wir uns beschäftigen wollen, natürlich mit dem Flat-Coated Retriever.